Weihnachtspäckchen-Pack-Aktion von Studenten für Studenten der Philippinen

Larissa und Frietjof starteten eine schöne Weihnachtsaktion, für die wir uns als HAYAG International e. V. im Namen der HAYAG-Residentials herzlich bedanken. Aber lesen Sie selbst:

Weihnachtspäckchen-Pack-Aktion von Studenten für Studenten der Philippinen

Unser Besuch im „Hauz Hayag“ ist mittlerweile schon wieder über zwei Monate her. Allerdings erscheint es uns nicht so weit entfernt, wie es die Zeit deutlich zeigt. Die herzliche Aufnahme und sämtliche Eindrücke sind uns so positiv in Erinnerung geblieben, dass wir den Hayag-Girls gerne eine Freude machen wollten. So entstand die Idee „Weihnachtspäckchen von Studenten für Studenten der Philippinen“. Wir hatten uns vorerst an der Grundidee „Weihnachten im Schuhkarton“ orientiert und 35 Weihnachtstüten organisiert, die wir an engagierte Studenten unserer Universität verteilen wollten. Dafür wurde eine Informationsveranstaltung geplant und zahlreich eingeladen. Nachdem sich leider „nur“ 15 weitere Kommilitonen bereit erklärt hatten, an unserem Projekt teilzunehmen, wurde die ursprüngliche Idee eines 20kg Kartons mit 35 einzelnen, großen Weihnachtstüten verworfen. Stattdessen beschlossen wir, dass jede*r jeweils zwei Geschenke besorgen wird – also insgesamt zwei Mädchen beschenken würde. Wichtig war dabei den vereinbarten geldlichen Rahmen einzuhalten, um Streitigkeiten vorzubeugen und eine Gleichwertigkeit der Präsente garantieren zu können. Ebenso sollten diese weder übertrieben, noch unerfreulich sein. Wünschenswert war für uns, dass die Geschenke stets etwas Besonderes enthalten und ein Strahlen in den Augen der Hayag-Girls hervorrufen können.

WeihnachtsaktionGegen Ende November haben wir uns zum gemeinsamen Päckchen-Einpacken getroffen. Dabei wurden die Shoppinghighlights gegenseitig präsentiert und anschließend in diverse Weihnachtspapiere eingehüllt. Wir können nur bestätigen, dass wirklich schöne und vielfältige Präsente zusammengestellt worden sind. Allerdings möchten wir ungern genauere Informationen über den Inhalt der Geschenke veröffentlichen, um die Spannung groß zu halten. Wir sind gespannt auf die Reaktionen der Mädchen – vielleicht erreichen uns ja ein paar Bilder vom Auspacken? Hoffentlich erreicht euch das Päckchen noch rechtzeitig – und wenn nicht gibt es eben Neujahrsüberraschungen.

An dieser Stelle möchten wir, Frietjof und ich, nun noch mal allen mitwirkenden Student*innen danken – ohne euch wäre diese Aktion nicht möglich gewesen! Danke!

Larissa und Frietjof

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar