HAYAG International e. V.

Ein Hilfsprojekt für Kinder und Jugendliche in Cebu City, Philippinen

In drei Hilfs-Säulen zu
Bildung gegen Armut:

RESIDENTIAL CARE EDUCATION CARE STREET CHILDREN CARE

Für eine bessere Welt – Bildung gegen Armut

Drei Hilfs-Säulen, die das Leben ärmster Kinder und Jugendlicher nachhaltig verbessern.

Verändern Sie mit. Jeder Tag zählt!


1. Säule:
RESIDENTIAL CARE

Ganzheitliche Betreuung jugendlicher und junger erwachsener Mädchen im Haus Hayag


2. Säule:
EDUCATION CARE

Hayag ermöglicht Kindern den Schulbesuch – die Schüler/innen wohnen bei Ihren Familien


3. Säule:
STREET CHILDREN CARE

Grundversorgung für Straßenkinder

RESIDENTIAL CARE

Das RESIDENTIAL CARE Projekt bildet die Basis und Bedingung für die anderen beiden Säulen. Dabei nehmen wir bedürftige Mädchen ab 14 Jahren für eine gewisse Zeit in unserem Projekthaus auf. Unsere „HAYAG-Girls“ stammen aus entlegenen Gegenden, meist sind sie Waisen oder Halbwaisen. Wir ermöglichen ihnen die Schule zu besuchen, eine Ausbildung zu machen oder zu studieren. Damit die Mädchen, „die RESIDENTIALS“, zu ihrem eigenen Unterhalt beitragen können, betreiben sie einen kleinen Catering-Service. Ein HAYAG-Mädchen darf so lange im Haus wohnen, bis es selbstständig und unabhängig ihr Leben bestreiten kann – eine Zukunft in Würde vor ihr liegt.

Bis zu 40 Mädchen könnten im Haus HAYAG aufgenommen werden. Könnten? Leider sind wir mit 35 Mädchen (Stand Februar 2016, im Juni 2015 waren es noch 25) an unsere finanzielle Grenze gestoßen. Helfen Sie mit, das zu ändern!

EDUCATION CARE

Mit EDUCATION CARE arrangieren und fördern wir den Schulbesuch für Kinder aus dem Umfeld des Haus HAYAG. Stand Februar 2016 werden 45 Kinder (Juni 2015 waren es noch 35) ab 6 Jahren betreut: Die Schülerinnen und Schüler wohnen bei ihren Familien im Ort. Ihre Eltern sind jedoch zu arm, um für die Bildung – den existenziellen Schulbesuch – ihrer Kinder aufkommen zu können. Mit der EDUCATION CARE finanzieren wir alle erforderlichen Schulmaterialien, Pflicht-Uniform sowie Schul- und Fahrtgeld. Mehr noch: Während der Schulzeit geben unsere HAYAG-Mädchen diesen Kindern jeden Samstag im Projekthaus „Nachhilfe“, während der Ferien sogar täglich. Die Kinder sind sehr interessiert am Lernstoff. Sie spüren, dass sie hier eine Chance auf ein besseres Leben bekommen, dem sie mit der Hilfe von Haus HAYAG einen Schritt näher kommen können.

Schenken auch Sie ein Stück Chance!

STREET CHILDREN CARE

Bei STREET CHILDREN CARE sind jeden Sonntag bis zu 180 Straßenkinder im Haus HAYAG zum Essen eingeladen. Zum Sattwerden für die Hungrigen kochen und servieren unsere „HAYAG-Girls“ eine nahrhafte Mahlzeit – die ganz Kleinen erfahren eine besondere Aufmerksamkeit und werden liebevoll gefüttert.

Nicht nur Essen, im Rahmen der STREET CHILDREN CARE bringen wir den Kindern auch die Grundhygiene bei: Waschen, Zähneputzen und Essen mit Besteck. Die Kinder bekommen ihr erstes Paar Schuhe (Flip-Flops!),  saubere Kleidung und die nötige medizinische Hilfe. Sie lernen nicht nur diese Grundregeln, sondern lernen auch einen Termin zu einer bestimmten Zeit wahrzunehmen. Daneben versorgen wir gezielt weitere Kinder direkt in den Straßen der Slums – mit bis zu 1000 warmen Mahlzeiten pro Monat. Für uns ist Kleidung, Essen, Hygiene selbstverständlich, jedoch nicht für die Straßenkinder und Slumbewohner.

Gibt es etwas Besseres, als den Hunger ärmster, unterernährter Kinder stillen zu dürfen? Helfen Sie mit!