Beiträge

Yogazeit Amberg leert die HAYAG Spardose

Mit Silvia Sommer von Yogazeit Amberg (www.yogazeit-amberg.de) dürfen wir eine langjährige Unterstützerin von HAYAG vorstellen. Sie ist nicht nur aktives Mitglied, sondern sie sammelt auch fleissig bei ihren Yogakursen, die HAYAG Spendendose gehört quasi zum Inventar in ihrem Studio in Amberg.

Silvia Sommer von Yogazeit Amberg

Jetzt hat sie es geschafft, die Spendendose zu leeren und es war ein hoher dreistelliger Betrag, der mit Workshop-Gebühren, Mattenreinigungsgeld, Probekurse uvm. zusammen kam. Nicht genug, Silva Sommer hat den Betrag dann auch noch verdoppelt und gleich wieder eine neue Dose angefordert.

Liebe Silva, danke für Deine Spende und vielen Dank an Deine Yogis für das Sammeln und das großzügige Spenden!

HAYAG-Spendendosen in der Bäckerei Wenkmann in Hohenkemnath und Illschwang

„Bei uns läuft die Ware nicht vom Band – Wir backen noch mit Herz und Hand!“ ist das Motto von Bäckermeisterin Ruth Herbst, Inhaberin der Bäckerei Wenkmann in Hohenkemnath mit der Filiale in Illschwang.

Ruth Herbst, Inhaberin der Bäckerei Wenkmann aus Hohenkemnath

Kontakt zu HAYAG bekam Frau Herbst beim letzten Benefizabend in Ursensollen, dort fragte sie uns nach Spendendosen, die sie in ihren Geschäften aufstellen wollte. Gefragt, getan und die Kundschaft der Bäckerei Wenkmann nutzte die Gelegenheit reichlich um zu spenden, zwei gut gefüllte Spendendosen konnten an HAYAG jetzt übergeben werden. Eine Aktion zum Nachmachen!

HAYAG sagt Frau Herbst und ihrer Kundschaft ein herzliches Dankeschön und wünscht der Bäckerei Wenkmann weiterhin viel Erfolg!

 

Interview mit der AZ: Conrads Licht strahlt für Hayag

So der Titel eines Interviews der Amberger Zeitung vom 29.06.2018 zur Unterstützung von HAYAG International e. V. durch die Klaus-und-Gertrud-Conrad-Stiftung. Interviewpartner von Thomas Amman waren für die Stiftung Herr Michael C. Geiss und für Hayag Siegfried Kreuzer. Aber lesen Sie hier das gesamte Interview: https://www.onetz.de/oberpfalz/conrads-licht-strahlt-fuer-hayag-id2417534.html

Der Amberger Zeitung für das Interview und die Veröffentlichung vom 30.06.2018 herzlichen Dank!

Yogazeit in Amberg unterstützt HAYAG

Silvia Sommer hat Ihre Berufung als Yogalehrerin gefunden. Sie sagte gegenüber Hayag, dass sie das große Glück hat, in einer wundervollen Familie mit drei Kindern in einem Land zu Leben wo alles reichlich vorhanden ist. In ihrer Arbeit unterstützt sie Menschen um zu sich zu finden und das Gute in sich und Anderen zu sehen und anzuerkennen, das Leben zu bejahen mit all seinen Hindernissen und den Blick für das Wesentliche zu erhalten. Das versucht Silvia Sommer selbst auch zu leben und hat deshalb ein Projekt gesucht, das sie unterstützen kann und damit etwas von dem was sie selber als Dank bekommt als Dank für andere abgeben zu können.

Silvia Sommer findet den Gedanken und die Idee die hinter HAYAG steht wunderbar und sehr stimmig. Mit Yogazeit unterrichtet Silvia Sommer verschiedene Yogaklassen, veranstaltet Workshops, lädt Yogalehrer ein um bei ihr zu unterrichten und von diesen Einnahmen für HAYAG zu spenden.

LICHT FÜR ALLE, DANKE an YOGAZEIT Silvia Sommer!

Vegane Rezepte mit Erlös für HAYAG

Unsere Unterstützerin Bernadette Bergmann-Ayari von Veganspirations in Nürnberg verkauft ihr E-Book mit vielen veganen Rezepten zugunsten HAYAG. Unterstützen auch Sie die Aktion!

10 Jahre Networker for Humanity e. V.

HAYAG nahm am 19.September 2015 an der 10- jährigen Geburtstagsfeier des Networker for Humanity e. V. in Heilbronn teil. Vor über 2000 Mitgliedern und Gästen des NfH e.V. konnten unsere Vereinsziele von HAYAG International mit dem Haus Hayag in Cebu vorgestellt werden.

Zusätzlich waren wir mit einem Präsentationsstand vertreten, an dem eine Vielzahl interessanter Gespräche geführt werden konnten, auch neue Mitglieder konnten gewonnen werden. Nebenbei konnten aber auch wir Einblick in andere Hilfsprojekte gewinnen, lernten endlich auch Personen kennen, die uns bereits unterstützt haben.

Dem NfH nochmals vielen Dank für die Einladung.

Nochmals bedanken dürfen wir uns für die im September 2014 vom NfH erhaltene Spende von 5000 €, verbunden mit den besten Wünschen für die weitere Vereinsarbeit und segensreiche Wirken des NfH.